Aktuelles: Der Pusch-Data Blog

7 Tipps wie Sie vor Ihren Verwandten an Weihnachten als IT-Held dastehen

Mittlerweile ist es für viele IT-Spezialisten und Computer-Versierte zu einem lieb gewonnenen Ritual geworden. Man kommt an Weihnachten im Kreise der Familie zusammen und kaum ist man angekommen, wird man schon gebeten, dieses oder jenes Problem am Rechner zu lösen. Wir verraten Ihnen sieben Tipps, wie Sie stressfrei durch die Weihnachtsfeiertage kommen und trotzdem Ihren Verwandten und Bekannten ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Chatbots im IT-Servicedesk

Die Erwartungen, die Kunden an die Kommunikationsfähigkeit von Unternehmen stellen, wachsen stetig. Sie wollen am liebsten sofort eine Antwort, die Ihr geschildertes Problem löst. Dass bei der immer weiter steigenden Anzahl an solchen Serviceanfragen die Mitarbeiter ausgelastet sind, ist kein Wunder. Doch hier können smarte Servicedesks, die auf dem Einsatz moderner Technologien wie Künstlicher Intelligenz basieren, eine Qualitätssteigerung bei der Verarbeitung der Anfragen versprechen. So werden beispielsweise Chatbots vermehrt für die Innovation und Automatisierung an der Schnittstelle zum Kunden genutzt.

Security-Tool Mimikatz – was hat es damit auf sich?

Das Windows-Sicherheitstool Mimikatz klingt zwar süß, ist allerdings eines der weitverbreitetsten Werkzeuge, um Passwörter aus Memory Dumps, Hash-Dateien, PINs und Kerberos-Tickets zu extrahieren. Außerdem hat es ein großes Schadpotenzial in sich. Ursprünglich wurde das Tool dazu entwickelt, die Sicherheitslücken von Windows-Systemen zu veranschaulichen. Von seiner ursprünglichen Funktion hat es sich allerdings schnell zu einem Hacker-Tool von White-Hat-Hackern zu Black-Hat-Hackern entwickelt. Trotzdem nutzen auch heute noch Administratoren das Tool, um Sicherheitslücken im eigenen System zu erkennen und daraufhin zu schließen. Diese Zwiespältigkeit macht das Security-Tool Mimikatz zu einem der bekanntesten Offensive Security Tools (OST), das als Open Source für jedermann verfügbar ist.

Wie sich Homeoffice auf Stress und den Arbeitsalltag auswirkt

Spätestens seit den verschärften Corona-Beschränkungen Anfang November war für weite Teile der Bundesrepublik - sofern arbeitstechnisch realisierbar - wieder flächendeckend Homeoffice angesagt. Im Vorfeld der Pandemie war es jedoch in vielen Unternehmen kaum denkbar, dass die Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten. Zu groß war die Sorge vor einer schlechten Arbeitsmoral und einer geringeren Produktivität. Haben sich diese Sorgen während der Covid-19-Pandemie bewahrheitet oder wurden Führungskräfte vom Gegenteil überzeugt?

Routinearbeiten automatisieren und die Digitalisierung vorantreiben

In den letzten Jahren wurde die Digitalisierung von vielen Unternehmen, der Wirtschaft und neuen Technologien vorangetrieben. Die Corona-Krise hat dieser Entwicklung nicht geschadet. Im Gegenteil. Durch die Covid-19-Pandemie wurden die Entwicklungen weiter vorangetrieben. Nun ist es die Aufgabe der IT, diese Entwicklungen zu konsolidieren und weiter auszubauen. Der dafür erforderliche zeitliche und personelle Spielraum wird meistens nur durch die Automatisierung von langwierigen Routinearbeiten geschaffen.

Büro 4.0 – Digitalisierung und neue Raumkonzepte

Industrie 4.0 – ein Begriff, den mittlerweile jeder von uns kennt. Viele übersehen allerdings, dass dafür auch das Büro und die Arbeitslandschaften angepasst werden müssen. Das Büro 4.0 ist der Weg im Unternehmen, die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung durchgängig und nachhaltig zur Steigerung der Unternehmensleistung zu nutzen. Unser Arbeitsalltag wird immer komplexer und erfordert neue Arbeitsumgebungen. Die Digitalisierung gibt den Takt vor und die weltweiten Entwicklungen führen dazu, dass ArbeitnehmerInnen vermehrt mobil arbeiten. Mobiles Arbeiten ist aufgrund der aktuellen Situation nicht mehr wegzudenken. Allerdings darf dieser Weg nicht nur von der technologischen Seite her betrachtet werden. Die ideale Arbeitsumgebung wird auch immer wichtiger, um produktiv und konzentriert arbeiten zu können, und fördert außerdem das Wohlbefinden der MitarbeiterInnen. Ergonomie und innovative Raumkonzepte spielen ebenso eine große Rolle wie die zunehmende Digitalisierung unserer Gesellschaft. Wie das Büro von morgen aussieht und damit die Effizienz im Unternehmen gesteigert werden kann, ist jetzt in unserem neuen Blogbeitrag zu lesen.

1 2 3 13